Straßenbenutzungsgebühren 2017-05-21T10:12:35+00:00

Straßenbenutzungsgebühren und Maut in Deutschland

Straßenbenutzungsgebühren und Kilometersteuer. Berlin ist bereits in vollem Umfang berücksichtigt wie es getan werden sollte. Die Bundesregierung will eine neue Steuer pro Jahr in 4 Milliarden bringen, von denen 800 Millionen Ausländer eingebracht. Die Bundesregierung setzt auf einfachere Lösungen. In Deutschland kan man nach wie vor von drei Systemen sprechen: Kameras die Rekord-Kennzeichen, Tore über die Autobahn (mit Schränken hinter der Windschutzscheibe ) und – gute altmodische – eine Vignette, wie es jetzt in der Schweiz bezahlt werden muss.

Aktuelle Maut Deutschland 2016

Die Einführung der Maut für Pkw in Deutschland wurde im Jahr 2016 verschoben. Dies dürfte im Jahr 2017 geschehen.
Die Lkw-Maut hat sich jetzt eingeführt.

Straßenbenutzungsgebühren

Pendlerkosten

Wer mit einem Auto fährt, der kann prinzipiell alle Pendlerkosten von der Steuer absetzen. Wer allerdings mit dem Fahrrad, Motorrad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fährt, kann nicht mehr als 4.500 Euro im Jahr absetzen.

So wird die Pendlerpauschale berechnet

Die meisten Berufstätigen müssen jeden Tag mehrere Kilometer zur Arbeit fahren. Zum Beispiel wenn Sie 25 Kilometer zur Arbeit fahren hin und 25 Kilometer wieder nach Hause zurück. Für jeden Kilometer der einfachen Fahrtstrecke, also entweder der Hin- oder der Rückfahrt, bekommen Sie 30 Cent Steuervergünstigung vom Staat. Bei 220 Arbeitstagen im Jahr sieht die Berechnung der Pendlerpauschale so aus: 220 Arbeitstage x 25 Kilometer einfache Fahrt x 0,3 Euro Pendlerpauschale = 1.650 Euro

Straßenbenutzungsgebühren und Maut in Deutschland

Bochum, Bonn, Bottrop, Bremen, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Freiburg im Breisgau, Gelsenkirchen, Hannover, Heidelberg, Herrenberg, Ilsfeld, Karlsruhe, Koln, Leonberg, Ludwigsburg, Mannheim, Mühlacker, Mülheim, München, Münster, Neu-Ulm, Oberhausen, Osnabrück, Pfinztal, Pleidelsheim, Pforzheim, Recklinghausen, Regensburg, Reutlingen, Schwäbisch-Gmünd, Stuttgart, Tübingen en Ulm.[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]